Tram fahren in Rom

am 7. September 2021   /   0   /  

Tram fahren in Rom. Wusstest du, dass die Tram in Rom einst als das größte Straßenbahnnetz Italiens galt? Nach zahlreichen Stilllegungen in den letzten Jahren kommt ihr heutzutage im öffentlichen Verkehr in Rom allerdings nur zum Teil eine tragende Rolle zu. Wie ihr euch mit der Tram in Rom am besten fortbewegen könnt und welche Sehenswürdigkeiten du entlang der Tramstrecke entdecken kannst, das erfährst du im folgenden Artikel. Einsteigen bitte!

ROM_Tramhaltestelle_l

Alles, was du über die Tram in Rom wissen musst

Die Tram in Rom: Fahrplan, Kosten und Streckennetz

Das Straßenbahnnetz ist ein hervorragender Kompromiss zwischen U-Bahn und Bus. Es besteht aus sechs Linien, die zentrale und periphere Gebiete mit ausgezeichneter Frequenz verbinden. Meist fahren sie im 10-Minuten Takt und haben eine eigene Überholspur, die sie unabhängig vom Verkehr macht. Das kann im stockenden Verkehr Roms echt Gold wert sein! Fairerweise muss man aber sagen, dass die Tram meist nur mit mäßiger Geschwindigkeit unterwegs ist. Dafür dringt sie in Bereiche vor, in der ihr keine Metro findet und eher Locals, statt Touristen das Stadtbild säumen.

ROM_Haltestelle_Tram_Nahverkehr_l

Nehmt euch also ein bisschen Zeit, schaut in Ruhe aus dem Fenster und genießt die Fahrt. Denn eines steht fest, die Fahrt mit der Tram in Rom ist ein echte und authentische Erfahrung, die ihr erleben könnt, nur indem ihr von A nach B fahrt.

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass keine dieser Linien, es sei denn, eine von ihnen hält zufälliger Weise direkt vor der Tür eures Hotels, eine besondere Anziehungskraft auf Touristen ausübt. Die beste Linie für Reisende ist vielleicht die Nummer 8, die Trastevere mit dem Largo di Torre Argentina verbindet. Oder die Linie 3, die im Streckenverlauf mehrere interessante und vielfältige Sehenswürdigkeiten von Bella Roma abklappert. Doch, das am besten der Reihe nach. Hier erstmal die wichtigsten Informationen über die Tram in Rom auf einen Blick:

Öffnungszeiten der Tram in Rom

Die Trambahnen in Rom fahren zwischen 05:30 und 00:00. Eine Einzelfahrkarte kostet €1,50 (Normales ATAC Ticket).

Das Linien- und Streckennetz der Tram in Rom

  • Tram Linie 2: vom Piazzale Flaminio bis zur Piazza Mancini
  • Linie 3: von Valle Giulia bis zum Bahnhof Trastevere
  • Tram Linie 5: vom Bahnhof Termini bis zur Piazza dei Gerani
  • Linie 8: von der Piazza Venezia zur Via del Casaletto
  • Linie 14: vom Bahnhof Termini bis zur Viale Palmiro Togliatti
  • Tram Linie 19: von Piazza Risorgimento bis Piazza dei Gerani

Der zentrale Verkehrsknotenpunkt der Tramlinien in Rom ist die Station Labicano / Porta Maggiore – nicht weit vom Hauptbahnhof Termini entfernt. Hier treffen sich die Linien 3, 5, 14 und 19.

Tram fahren in Rom: Linie 2 – Piazzale Flaminio bis zur Piazza Mancini

Die Tram Nr 2 in Rom führt dich vom Piazzale Flaminio, das ist ein paar Meter hinter der bekannten Piazza del Popolo oder der Metro Linie A (Haltestelle Flaminio) zur Piazza Mancini. Diese Piazza liegt ganz in der Nähe vom vornehmen Viertel Parioli sowie der bekannten und wunderschönen Ponte Milvio, einer der schönsten Brücken Roms. Hier findet sonntags einer der beliebtesten Flohmärkte der Stadt statt. Die Strecke der Tramlinie 2 ist die kürzeste in Rom und wurde anlässlich der Fußball WM 1990 ausgebaut. In den knapp 3 Kilometern zwischen diesen beiden Stationen Piazzale Flaminio bis zur Piazza Mancini liegt eine ganze Welt.

ROM_Tram_l

Die Fussballfans unter euch, die in Rom das Stadion besuchen möchten, werden vermutlich kaum um die Tramlinie 2 in Rom herumkommen. Denn sie bringt euch direkt zum Flaminio Stadion. Hinter der Station Villaggio Olimpico verbirgt sich das olympische Dorf, das im rahmen der Olympischen Sommerspiele 1960 für die Teilnehmer der Olympiade gebaut wurde. Auch das bekannte Konzert- und Eventzentrum “Auditorium – Parco della Musica” ist durch die Tramlinie 2 an das Stadtzentrum angebunden. Um dorthin zu gelangen müsst ihr an der Haltestelle Apollodoro aussteigen.

Tram fahren in Rom: Linie 3 – Valle Giulia (Thorwaldsen) bis zum Bahnhof Trastevere

Die Tram Linie 3 ist deutlich länger. In 20 Stationen legt sie 13 Kilometer zurück und verbindet einige der interessanten Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt miteinander. Sie fährt vorbei am Bioparco, dem Zoo in Rom, dem Campus der Sapienza inklusive der Uniklinik (wo ihr Anschluss an die Metro B habt, bzw. die Station Policlinico) quer durch das Studentenviertel San Lorenzo bis zum Verkehrsknotenpunkt Porta Maggiore, wo ihr die Tramlinien 5, 14 und 19 kreuzt und nicht weit vom Hauptbahnhof Roma Termini entfernt seid.

Die nächste wichtige Station ist Porta San Giovanni. Wenn ihr hier aussteigt, könnt ihr die bedeutende Basilika San Giovanni in Laterano, auch bekannt als Lateranbasilika besichtigen. Außerdem kreuzt die Tram hier auch die Metrolinie A (entweder San Giovanni oder Mancini). Doch damit ist noch lange nicht genug!

Auch das Kolosseum, der Circus Maximus, der wunderschöne Hügel Aventin (mit dem bekanntesten Schlüsselloch Roms) liegen auf der Strecke der Tram.

ROM_Kolosseum-gruen

An den haltestellen Piramide gibt es Zugang zur Metro B und sogar zum Bahnhof Roma Ostiense, der euch von Rom ans Meer und den Ausgrabungen von Ostia Antica bringt. Nach einem kurzen Halt an der Station Porta Portese (wo sonntags der bekannteste Flohmarkt der Stadt stattfindet) gelangt ihr zum Bahnhof Trastevere mit Zugang zu den Regionalbahnlinien FL1, FL3, FL5. Achtung: Wenn ihr ins Herz des malerischen Viertels Trasteveres möchtet, solltet ihr schon ein paar Stationen früher aussteigen. Am besten an der Station Trastevere / Ministero istruzione. Von dort aus ist es ein kurzer Fußweg in das Herzstück des charakteristischen Viertels in Rom!

Tram fahren in Rom: Linie 5 – Vom Bahnhof Termini bis zur Piazza dei Gerani

Die Tramlinie 5 startet am Bahnhof Termini und verbindet das Zentrum mit dem östlichen Bezirk Centocelle. Sie fährt quer durch das Viertel Prenestino entlang der namensgebenden Via Prenestina. Besonders der Stadtteil Pigneto ist bei jungen Leuten und Nachtschwärmern sehr beliebt. (Prenestino Officine Atac oder Piazzale Prenestino). Es gibt als Alternative mittlerweile aber auch die Metro C, die euch direkt ins hippe Pigneto bringt.

Tram fahren in Rom: Linie 8 – von der Piazza Venezia zur Via del Casaletto

Weiter geht es mit der Linie 8 der Tram in Rom. Ihr findet sie direkt im Zentrum an der bekannten Piazza Venezia, die von dem monumentalen Denkmal für Vittorio Emanuele II überthront wird. Ihr könnt die Piazza also kaum verfehlen. Links vor dem sog. Vittoriano aus weißem Marmor (wenn ihr das Denkmal im Rücken habt) findet ihr die Endhaltestelle. Diese Tramlinie bringt euch über den Largo Argentina (einen Steinwurf weit vom Campo de’ Fiori, dem berühmtesten Marktplatz Roms) über den Tiber bis nach Trastevere. Eine der schönsten Strecken mit der Tram in Rom.

ROM_Tram-Bahnsteig-nachts

Tram in Rom: Linie 8 – vom Bahnhof Termini bis zur Viale Palmiro Togliatti

Der Streckenverlauf ist mit der Linienführung der Tramlinie 5 fast identisch. Nur auf den letzten paar Stationen gibt es eine kleine Abweichung, diese Ecke wird für die meisten von euch in eurem Urlaub in Rom nicht relevant sein, weil wir uns hier schon in einem Bereich befinden, den die wenigsten Touristen überhaupt jemals zu Gesicht bekommen werden.

Tram in Rom: Linie 19 – von Piazza Risorgimento bis Piazza dei Gerani

Die Linie 19 der Tram in Rom ist mit Abstand die längste der sechs Tramlinien. Sie teilt mit fast allen Linien (außer der Linie 8) gemeinsame Streckenabschnitte. Für die meisten Touristen ist sie vermutlich auch nur wenig interessant. Den Abschnitt rund um den Vatikan (von der Piazza del Risorgimento bis zur Piazza Flaminio, wo auch die Metro Linie A haelt) mal ausgenommen.

Geheimtipp: Die Tram in Rom mal anders erleben!

Es gibt auch ausgefallene Möglichkeiten, Rom mit der Tram zu erkunden. Abgerundet wird das ganze nämlich durch ein typisch italienisches Abendessen oder Live Musik. Ristotram oder TramJazz heißen die Anbieter, die euch außergewöhnliche Abende in Rom bescheren möchten. Wenn ihr Lust habt, mal einen anderen Abend als gewöhnlich in der Ewigen Stadt zu verbringen, dann könnt ihr ein Jazzkonzert an Bord einer historischen Tram in Rom besuchen. Oder ein Candlelight-Dinner während einer Fahrt durch die Straßen des römischen Zentrums.

Tram-Nacht

Die meisten Touren starten um 21 Uhr von der Piazza di Porta Maggiore und kehren um Mitternacht zur Piazza di Porta Maggiore zurück. Eine Reservierung ist erforderlich. Etwa 60 Euro kosten diese Erlebnisfahrten mit der Tram durch Rom, bei der ihr essen, trinken, aber natürlich auch singen und tanzen könnt.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Connect on Instagram Connect on Pinterest Connect on YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.