Rom Strände: Die 5 schönsten Strände bei Rom

am 7. September 2021   /   0   /  

Rom Strände. Rom selbst liegt zwar am Wasser, dabei handelt es sich aber nur um den Tiber. Wer ins Mittelmeer hüpfen will, kann das bei einer Rom-Reise trotzdem tun, denn die Strände bei Rom sind nicht weit von der italienischen Hauptstadt entfernt. In diesem Artikel verrate ich euch die 5 schönsten Strände in der Nähe Roms.

Ostia Strand Verkäufer

5 Strände in Rom: Tipps für einen Städtetrip mit Strandfeeling

In aller Welt ist Rom in erster Linie bekannt für das Kolosseum, den Vatikan, für Geschichte, Kunst, Kultur Dolce Vita und gutes Essen. Einen Strandurlaub werden wohl die wenigsten von euch mit der italienischen Hauptstadt verbinden, oder? Und doch ist es durchaus möglich den Städtetrip nach Rom und den Strandurlaub miteinander zu verbinden. Heute berichte ich euch welche Strände in Rom und Umgebung auf euch warten.

Eines sollte euch vorab bewusst sein: Viele Strände in Italien könnt ihr nicht einfach so besuchen, sondern müsst Eintritt bezahlen. Oft müsst ihr dann auch einen Liegestuhl oder Schirm mieten.

Rom Strände: Andiamo al mare! Wie erreicht ihr die Strände in Rom am besten?

Klar, für die Römer gilt natürlich: Ohne Auto bist du aufgeschmissen! Teilweise stimmt das auch, teilweise auch wieder nicht. Es gibt sie nämlich sehr wohl, die Strände in Rom die man auch ohne ein eigenes Auto oder Vespa erreichen kann. Natürlich sind die Strände, die am dichtesten an der Stadt dran sind und die man ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann keine einsamen Robinson Crusoe Strände. Besonders in den heißen Sommermonaten Juli und August müsst ihr an den Stränden in Rom immer auch mit Konkurrenz rechnen.

Daher empfehle ich denjenigen von euch, die ihr Strandvergnügen lieber unabhängig von Fahrplänen und Haltestellen planen wollen, für ein paar Tage einen Vespa zu mieten.

1. Strände in Rom: Ostia – der Klassiker unter den Stränden in Rom

Ostia ist einigen von euch vielleicht durch Ostia Antica ein Begriff. In Ostia gibt es aber nicht nur antike Ruinen zu bewundern, sondern auch das Mittelmeer. Die Strandpromenade von Ostia ist leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und zumindest an Wochentagen gibt es genügend Platz zum Liegen, Sonnenbaden und Schwimmen.

Ostia Cancelli Strand Rom

Menschenleere Traumstrände werdet ihr hier nicht finden, dafür geballtes italienisches Temperament und in den Abendstunden verwandeln sich die Beachbars von Ostia in eine regelrechte Partymeile. Insbesondere im August ist in Ostia abends teilweise sogar mehr los als in der Innenstadt Roms. Eventuell kann es also Sinn machen, dass ihr euch hier eine Unterkunft sofern ihr nach dem Sightseeing in der ewigen Stadt in Ostia auf zahlreichen Beachpartys die Nacht zum Tag machen wollt.

In Ostia findet ihr hauptsächlich Strandbäder, entweder Stabilimento oder auch Lido genannt, aber es sind natürlich auch ein paar freie, also kostenlose Strände (spiagga libera) sind vorhanden. Der wohl größte und bekannsteste Spiaggia libera ist Il Curvone; vermutlich weil es so einfach und schnell von Rom aus zu erreichen ist.

Anfahrt

Fahrt mit dem Zug Roma-Lido von Roma Ostiense bis Stella Polare. Von dort aus sind es nur noch ein paar Minuten zu Fuß. Die Fahrtzeit ab Roma Ostiense beträgt eine knappe dreiviertel Stunde.

2. Strände in Rom: Capocotta – Das Dünenparadies (auch für Nudisten)

Der Strand von Capocotta liegt nur ein paar Kilometer von Ostia entfernt, doch das Bild, das sich hier bietet ist ein ganz anderes. Und das nicht nur, weil es einer der wenigen Strände in Rom ist, an dem FKK Baden erlaubt ist. Der Strand von Capocotta, der zwischen Ostia und Torvajanica liegt, ist von Dünen umgeben, die mit mediterranem Buschwerk (macchia mediterranea) bewachsen sind. Das Küsten- und Dünensystem von Capocotta ist sogar eines der am besten erhaltenen von ganz Latium und sogar Italien. Nichtsdestotrotz ist das Naturparadies Capocotta leicht zugänglich und das Wasser, besonders im Juni und September, trotz seiner Nähe zur Hauptstadt sauber.

Anfahrt

Auch U2 waren schon hier, allerdings nicht zum Baden, sondern um ihr Video All I Want Is You zu drehen. Wenn ihr den Strand live und in Farbe sehen und erleben wollt, dann fahrt mit dem Zug Roma-Lido bis Lido Centro. Dort könnt ihr den Bus Nummer 61 bis zur Haltestelle „Litoranea/Cancello 5“ nehmen. Die Busfahrt dauert circa eine halbe Stunde. Insgesamt braucht ihr ab Roma Ostiense circa eine Stunden und 15 Minuten.

3. Strände in Rom: Für Alternative – der Zion Beach in Torvajanica

Der Zion Beach in Torvajanica ist vor allem bei den jungen Römern sehr beliebt. Die Atmosphäre ist sehr relaxt. Es gibt ein kleines Kiosk in dem man zu fairen Preisen Sonnenschirme und –liegen mieten kann und das euch mit kühlen Getränken versorgt. Am Nachmittag / Abend, besonders an den Wochenenden, gibt es einen DJ mit einer Auswahl an Reggae, Hip Hop, Rock und teilweise auch Live-Musik …

Anfahrt

Die Busfahrt mit der Nummer 61 von Lido Centro bis zur Haltestelle „Litoranea/Villaggio Tognazzi“ dauert circa eine halbe Stunde. Insgesamt braucht ihr ab Roma Ostiense circa 1,5 Stunden. Mit dem Auto/Roller braucht man nur eine knappe halbe bis dreiviertel Stunde.

4. Strände in Rom: Fregene – trés chic im Norden von Rom

Im Norden Roms liegt Fregene, etwa 30 Kilometer von Rom entfernt. Und auch die Lidos hier können sich durchaus sehen lassen und zählen, wegen ihrer Nähe zur Hauptstadt, zu den beliebtesten Stränden in Rom. Insgesamt ist die Situation ein wenig schicker als im Süden Roms. Um ehrlich zu sein hat es mich persönlich immer mehr in den Süden gezogen, was daran liegt, dass meine römischen Freunde aus Roma-Sud stammen.

Anfahrt

Fregene erreicht ihr vom Bahnhof Trastevere oder Termini mit dem Zug FL5 Richtung Civitavecchia. Ihr müsst an der Station „Maccarese – Fregene“ aussteigen. Von dort aus könnt ihr den Bus Nr.20 nehmen oder die Linie circolare Maccarese-Fregene.

5. Strände in Rom: Santa Severa – Der Geheimtipp mit einem Schloss (nicht aus Sand!)

Last but not least möchte ich euch noch den Strand von Santa Severa bei Rom empfehlen. Die Fraktion der Gemeinde Santa Marinella ist ein Juwel am Meer, das euch den Wunsch nach einem erholsamen Urlaub mit historischen und kulturellen Exkursionen außerhalb Roms kombinieren lässt. Denn die Ausgrabungsstätte der etruskischen Stadt Pyrgi bei Rom ist nur einen Stein- bzw. Muschelwurf entfernt.

Die Anwesenheit des Schlosses von Santa Severa, direkt am Strand gelegen, verleiht dem ohnehin schon bezaubernden Küstenabschnitt eine ganz besondere Note und beschert euch einzigartige Urlaubsfotos und -erinnerungen.

Anfahrt

Alles was ihr dafür tun müsst ist den Regionalzug FL5 Richtung Civitavecchia zu fahren bis zur Station Santa Severa. Von dort aus ist es nur ein kurzer Fußmarsch zum Strand.

Packt also unbedingt die Badehose ein, wenn ihr euren Sommerurlaub in Rom plant und denkt an die Sonnencreme, wenn ihr die Strände in Rom erkunden wollt! Ich bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte!

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Connect on Instagram Connect on Pinterest Connect on YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.