Rom(antik) pur: 10 gute Gründe im Herbst nach Rom zu fahren

geschrieben von am 14. Oktober 2019 in Wissenswertes & Tipps mit aktuell keine Kommentare

Rom im Herbst. Der Sommer ist vorbei, die Tage werden kürzer und kühler. Für viele kommt mit dem Herbst leider auch die schlechte Stimmung auf. Dabei bietet doch gerade der Herbst mit seinen bunten Blättern so viel Romantik und ganz ideale Bedingungen für einen herrlichen Kurzurlaub. Wetten, dass so ein Städtetrip nach Rom im Herbst nicht nur was für Romantiker und eingefleischte Herbst-Fans ist, sondern gleichzeitig auch die beste Medizin gegen trübe Stimmung? Warum und vor allem was ihr in Rom im Herbst auf keinen Fall versäumen solltet, verrate ich euch im folgenden Artikel!

ROM_Stadt

Rom im Herbst: 10 Gründe für einen Städtetrip nach Rom im Herbst

1. Günstigere Preise in der Nebensaison

Sommer und Italien gehören für viele Urlauber untrennbar zusammen. Kein Wunder, schließlich ist bella Italia mit seinen vielen Stränden auch das perfekte Land für einen ausgedehnten Sommerurlaub mit allem drum und dran. In der Nebensaison sind die Reisekosten in der Regel wesentlich niedriger: Die Flüge sind außerhalb der Ferienzeiten günstiger und die Hotels und Pensionen wegen der geringeren Auslastung ebenso.

ROM_Hotel_Schild_Altstadt_l

Mit einem Städtetrip nach Rom im Herbst, könnt ihr euer Reisebudget schon vor der Abreise schonen und das ganz ohne Abstriche machen zu müssen. Wenn ihr frühzeitig bucht und Angebote vergleicht, werdet ihr mit einem unvergesslichen Städtetrip belohnt, der auch für den schmalen Taler alles bietet, was das Urlauber Herz begehrt: Geschichte, Kunst, Kultur, Architektur und ganz viel gutes Essen. Herbstblues, ade!

2. Entspanntes Sightseeing dank weniger Touristen

Das Reisen in der Nebensaison hat neben dem finanziellen noch einen weiteren entscheidenden positiven Nebeneffekt, von dem ihr auf eurer Romreise im Herbst profitieren könnt: Weniger Touristen! Weniger Menschen bedeutet konkret kürzere Schlangen und geringere Wartezeiten.

ROM_Sonnenuntergang_Tiber_Petersdom_Ponte-Vittorio-Emanuele-ll_l

Ganz besonders dann, wenn ihr nur wenig Zeit habt, weil ihr zum Beispiel einen Kurztrip übers Wochenende geplant habt, sind lange Warteschlangen natürlich ein Dämpfer für das ungetrübte Urlaubsvergnügen.

Klar könnt ihr die Tickets für die bekannten Sehenswürdigkeiten auch ganz bequem online bestellen, aber glaubt mir, Kolosseum, Petersdom und co. sowie die Plätze, Brunnen und Gassen Roms entfalten ihren Zauber leichter, wenn man nicht umgeben ist von etlichen Touristengruppen.

3. Milde Temperaturen rund um 20° C

Im Sommer kann es in Rom sehr sehr heiss werden: 40 Grad sind im Hochsommer keine Seltenheit. Mir persönlich macht diese Hitze beim Stadtbummel manchmal ganz schön zu schaffen, vielleicht liebe ich deswegen Rom im Herbst besonders. Die milden Herbsttemperaturen in Rom sind nämlich ideal für ausgedehnte Erkundungstouren durch die Heilige Stadt. Die Durchschnittstemperatur im Oktober und November liegt immerhin noch bei wirklich angenehmen 20 Grad – also (zumindest tagsüber) durchaus noch T-Shirt Wetter.

ROM_Bar_Getraenke_quer_l

Ihr könnt also ganz ohne Sonnenhut und -creme durch die Stadt schlendern, ohne nach kurzer Zeit durchgeschwitzt zu sein. Auch der lästige Temperaturschock beim Übergang von klimatisierten Museen, Geschäften, Bussen oder Zügen nach Draussen bleibt aus und Probleme mit der Kleiderordnung bei der Besichtigung der Kirchen (Schultern und Knie bedeckt!) gibt es auch nicht. Mit Sneakern läuft es sich ohnehin viel besser als mit Sandalen, findet ihr nicht auch?

4. Rom im Herbst: Goldenes Licht für unvergessliche Urlaubsfotos

In einer Stadt wie Rom gibt es an jeder Ecke herrliche Fotomotive zu entdecken: die bröckelnden Fassaden der Häuser, die Kuppeln der Kirchen, das Auf und Ab der der Straßen. Der Herbst schenkt uns nicht nur buntes Blattwerk, sondern auch herrliches Licht für unvergleichlich schöne Urlaubsfotos: Sanftes Licht und warme Farben verwandeln eure Schnappschüsse schnell in romantische Postkartenmotive.

ROM_Trevibrunnen_nah_quer_l

Ins warme Herbstlicht getaucht wirkt Rom noch einmal ganz anders und hat einen ganz eigenen Charme; vor allem in der sogenannten “Goldenen Stunde” (die Stunde vor dem Sonnenuntergang) erstrahlt die ewige Stadt in einem besonderen Licht. Ich empfehle euch den Sonnenuntergang auf einem der Aussichtspunkte wie dem Hügel Giannicolo oder der Terrasse des Pincio (oberhalb der Piazza del Popolo, Haltestelle Flaminio mit der Metro A) zu genießen.

5. Rom im Herbst: Historische Herbstspaziergänge durch Rom

Wusstet ihr, dass es in Rom im Herbst verschiedene Möglichkeiten gibt, einen ausgedehnten Spaziergang zu unternehmen? Eine Tour, bei der ihr nicht nur den Herbst bei raschelndem Laub und Sonnenschein zelebrieren, sondern gleichzeitig auch mit der römischen Geschichte auf Tuchfühlung gehen könnt? Ich persönlich liebe es ja, im Herbst in Rom am Tiberufer entlang zu flanieren (vorbei an antiken Brücken und der historischen Tiberinsel) und dabei das goldgelbe Laub der Platanen im Kontrast zum blauen Himmel der ewigen Stadt in den sanften Strahlen der Herbstsonne zu bewundern.

ROM_Palatino-Spaziergang_02

Außerdem gibt es in Rom etliche geschichtsträchtige Parks, die euch den Herbstspaziergang mit Sightseeing verbinden lassen. Neben der bekannten Villa Borghese und der antiken Via Appia habe ich in meinem Artikel über die schönsten Parks in Rom noch weitere Alternativen für euch aufgelistet.

6. Rom im Herbst: Tolle Alternativen bei Regenwetter

Wenn es Petrus mit dem Wetter mal nicht so gut meint, findet ihr in Rom massenhaft Möglichkeiten, die trotz schlechtem Wetter keine schlechte Stimmung aufkommen lassen: Unzählige Museen und Kirchen erzählen von der bewegten Geschichte der Stadt und lassen sich auch bei Regen trockenen Fußes besichtigen.

ROM_Hop-on-Sightseeing-Bus

Aber auch Museumsmuffel kommen auf ihre Kosten und können in Rom zum Beispiel nach Lust und Laune Shoppen bis der Dottore kommt oder eine Stadtrundfahrt im Bus unternehmen.

7. Herbstzeit ist Weinzeit

Der Herbst ist die Zeit der Weinlese und nur ein paar Kilometer südöstlich von Roms liegen die Castelli Romani, ein bekanntes Weinanbaugebiet in Mittelitalien. Wenn ihr etwas Zeit habt, solltet ihr unbedingt einen Tagesausflug in Roms hügeliges Umland unternehmen.

ROM_Wein-Regale

Der Regionalzug FL4 bringt euch beispielsweise für ein paar Euro in einer knappen halben Stunde vom Hauptbahnhof Roma Termini in das malerische Weinstädtchen Frascati. Mehr Inspirationen für unvergessliche Tagesausflüge ab Rom verrate ich euch in einem separaten Artikel. Oder aber ihr gönnt euch ein gutes Glas Wein in einer der vielen Weinbars innerhalb Roms. Die Auswahl ist immens!

8. Schlemmen ohne Reue

Liebe geht durch den Magen und das köstliche italienische Essen ist Grund genug Rom zu lieben. Im Herbst hat die Bikinifigur erstmal Sendepause, sodass ihr euch ungeniert durch die Stadt und ihre Leckereien futtern könnt.

ROM_Pizza_Pasta_l

Neben den Klassikern wie dem Cornetto zum Frühstück, der weltbesten Pizza oder einem gepflegten Teller Pasta solltet ihr auch mal was saisonales ausprobieren: wie z.B. Polenta, Kastanien oder Trueffel. Spätestens bei einem Besuch auf einem der zahlreichen Märkte in Rom wird euch das Wasser im Mund zusammenlaufen.

9. Halloween-Feeling in der Krypta der Kapuziner

Ganz in der Nähe der Metrostation Barberini (Metro Linie A) verbirgt sich eine der wohl ungewöhnlichsten und zugegeben auch unheimlichsten Sehenswürdigkeiten Roms. Hinter der unscheinbaren Fassade der Kirche Santa Maria Immacolata a Via Veneto (auch Nostra Signora della Concezione dei Cappuccini genannt) versteckt sich eine Gruft, die nicht nur zu Halloween Gruselstimmung aufkommen lässt. Die Krypta im Untergeschoss der Kirche des Kapuziner Ordens ist nämlich bis unter die Decke mit menschlichen Knochen verziert. Daher ist ein Besuch der Knochengruft sicherlich nicht jedermanns Sache, aber definitiv ein beeindruckendes Erlebnis, das nachdenklich stimmt. Der Eintritt die Kapuzinergruft und das dazugehörige Museum in der Via Veneto 27 beträgt 8,50 €, Jugendliche unter 18 und Senioren (65+) zahlen lediglich 5 €.

10. Rom im Herbst: Internationales Filmfest im Parco della Musica

Jedes Jahr Ende Oktober findet in Rom das “Festa del Cinema di Roma – Rome Film Fest ” ein internationales Filmfestival im außergewöhnlichen Auditorium Parco della Musica (in der Viale Pietro de Coubertin 30 – entweder mit der Tramlinie 2 oder Metro A bis Flaminio) und in einigen weiteren Locations der italienischen Hauptstadt statt. Die Filme werden in Originalsprache mit italienischen und englischen Untertiteln gezeigt. Tickets gibt es ab 6 €.

In meinem Veranstaltungskalender Rom 2019 findet ihr eine komplette Übersicht über Feiertage und Events!

ROM_Tiberinsel_Bruecke_02_l

Ob ihr nun dem Herbstblues entfliehen oder die ewige Stadt im goldenen Herbst erleben wollt, Gründe Rom im Herbst zu besuchen, gibt es genug. Dabei ist es völlig egal, ob ihr alleine, als Paar, mit Freunden oder der Familie reist. Im Herbst könnt ihr Rom von seiner romantischen Seite ganz ohne Hektik erleben und das lohnt sich!

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Connect on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top