1. November 2018

Rom Sehenswürdigkeiten: Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rom

Alle bekannten Rom Sehenswürdigkeiten auf einen Blick: Hier findet ihr einen Überblick zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Rom. Er soll euch helfen, eure persönliche Sightseeingliste für Rom einfach und bequem zusammenzustellen. Mit dieser Top Ten Liste an Rom Sehenswürdigkeiten wird die Urlaubsvorbereitung kinderleicht! Sie enthält Informationen zur Lage, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen von Rom Sehenswürdigkeiten.

TOP 10 Rom: Die 10 bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Rom im Überblick

Die Liste der 10 bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Rom beginnt mit den Monumenten, von denen jeder bestimmt schon einmal gehört hat. Allen voran das weltbekannte Kolosseum von Rom.

1. Kolosseum in Rom

Das Kolosseum ist eines der Wahrzeichen von Rom. Denkt man Rom, so denkt man sogleich auch an antike Ruinen und natürlich auch an das berühmte Amphitheater. Mit über 6 Millionen Besuchern gehört das Kolosseum von Rom zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Welt.

kolosseum-in-rom-colosseo

Das römische Kolosseum ist zwischen den Jahren 70 und 80 n. Chr. gebaut worden. Erst ab der Mitte des Mittelalters wurde das Kolosseum nicht mehr verwendet. Lange Zeit wurde es von den Römern als Steinbruch benutzt und Teile des Kolosseums sind im Laufe der Zeit eingestürzt. Dies erklärt zum Beispiel, warum ganze Wände des Kolosseums fehlen.

aufnahme-colloseo-rom

Anfahrt zum Kolosseum in Rom

Das Kolosseum in Rom kann mit der Metrolinie B an der Station „Colosseo“ und der Tramlinie 3 an der Station „Colosseo“ erreicht werden.

Eintrittspreise für das Kolosseum in Rom

Der Eintritt in das Kolosseum kostet 12 Euro für Erwachsene, für Jugendliche zwischen 18 Jahren und 25 Jahren gibt es einen reduzierten Preis von 7,50 Euro. Kinder bis zu ihrem 18. Lebensjahr haben im römischen Kolosseum kostenlosen Eintritt. Die Eintrittskarte für das Kolosseum bietet zugleich Eintritt in das Forum Romanum und den Palatin.

via-appia-antica-rom

Öffnungszeiten Kolosseum in Rom

Das Kolosseum in Rom hat fast das ganze Jahr über zu den nachfolgenden Uhrzeiten geöffnet:

  • letzter Sonntag im Oktober bis zum 15. Februar von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • 16. Februar bis zum 15. März von 8:30 Uhr bis 17 Uhr
  • 16. März bis zum letzten Samstag im März von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • letzter Sonntag im März bis 31. August von 8:30 Uhr bis 19:15 Uhr
  • 1. bis 30. September von 8:30 Uhr bis 19 Uhr
  • 1. Oktober bis zum letzen Samstag im Oktober von 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Der letzte Eintritt findet immer eine Stunde vor Schließung statt. Das Kolosseum hat lediglich am 25. Dezember und 1. Januar geschlossen.

Mehr Informationen zum Kolosseum in Rom

2. Forum Romanum und der Palatin in Rom

Das Forum Romanum in Rom war lange Zeit der Mittelpunkt des römischen Lebens. Das Römische Reich hat von hier aus seinen Erfolg über Europa fortgesetzt.

forum-romanun-in-rom-besuchen

In seinen Palästen, Tempeln und Straßen wurde große Politik betrieben. Aber nicht nur, denn das Forum Romanum war auch das Zentrum des kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens in Rom. Bedeutende Tempel reihen sich hier noch heute aneinander. Das Forum Romanum liegt in einer Senke zwischen drei Hügeln, auf denen Rom gebaut wurde.

Anfahrt Forum Romanum in Rom

Das Forum Romanum in Rom kann mit der Metrolinie B an der Haltestelle „Colosseo“ und der Straßenbahn 3 an der Haltestelle „Colosseo“ erreicht werden.

Eintrittspreise für das Forum Romanum in Rom

Der Eintritt in das Forum Romanum in Rom kostet 12 Euro für Erwachsene, für Jugendliche zwischen 18 Jahren und unter 26 Jahren gibt es einen reduzierten Preis von 7,50 Euro. Kinder bis zu ihrem 18. Lebensjahr haben im Forum Romanum kostenlosen Eintritt. Wichtig: Die Eintrittskarte für das Forum Romanum bietet auch Eintritt in das Kolosseum und den Palatin.

foro-romano-forum-romanum-in-rom

Öffnungszeiten Forum Romanum in Rom

Das Forum Romanum hat fast das ganze Jahr über zu folgenden Uhrzeiten geöffnet:

  • letzter Sonntag im Oktober bis zum 15. Februar von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • 16. Februar bis zum 15. März von 8:30 Uhr bis 17 Uhr
  • 16. März bis zum letzten Samstag im März von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • letzter Sonntag im März bis 31. August von 8:30 Uhr bis 19:15 Uhr
  • 1. bis 30. September von 8:30 Uhr bis 19 Uhr
  • 1. Oktober bis zum letzen Samstag im Oktober von 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Der letzte Eintritt ins Forum Romanum findet eine Stunde vor Schluss statt. Das Forum Romanum in Rom hat am 25. Dezember und 1. Januar geschlossen.

Mehr Informationen zum Forum Romanum in Rom

3. Pantheon in Rom

Das Pantheon von Rom gehört wie auch das Kolosseum zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Rom. Das Pantheon gilt als das am besten erhaltene Bauwerk aus der römischen Antike. Es wurde ab 114 n. Chr. erbaut.

pantheon-in-rom

Das Beeindruckende am Pantheon ist seine riesige Kuppel, die sich scheinbar schwerelos über den Köpfen der Besucher erhebt. 1700 Jahre lang war sie mit einem Durchmesser von 43,4 Metern die größte Kuppel der Welt. Das Bauwerk ist mit der gesamten Bau- und Ingenieurskunst der alten Römer gebaut wurden und steht noch heute sicher mitten in Rom. Von außen fallen vor allem die grauen Steine ins Auge, die das Alter des Pantheons verraten. Dies ist aber beim Betreten des Pantheons sofort vergessen!

Anfahrt zum Pantheon in Rom

Das Pantheon in Rom kann mit der Straßenbahn 3 an der Station Piazza Venezia erreicht werden. Das Pantheon liegt mitten im historischen Zentrum von Rom. Keine Metrostation liegt in unmittelbarer Nähe.

Eintrittspreise für das Pantheon in Rom

Der Eintritt in das Pantheon ist wie in alle Kirchen von Rom kostenlos.

Öffnungszeiten Pantheon in Rom

Das Pantheon in Rom hat von Montag bis Samstag von 8:30 Uhr bis 19:30 Uhr, sonntags von 9 Uhr bis 18 Uhr und feiertags von 9 Uhr bis 13 Uhr geöffnet.

Mehr Informationen zum Pantheon in Rom

4. Spanische Treppe in Rom

Kaum eine andere Sprache der Welt nennt diese Treppe die Spanische Treppe. Der Name leitet sich von dem Platz ab, der ihr zu Füssen liegt. Die Treppe führt hinauf zur einer Kirche, die von dem französischen König Louis XII. finanziert wurde.

spanische-treppe-in-rom

Für die prachtvolle Treppe, die von Rom hinauf in die Kirche führen sollte, lagen der Papst und der französische König lange im Streit. Im Endeffekt hat sich der Papst durchgesetzt und eine elegante Treppe im italienischen Stil den Hügel hinauf errichten lassen. Die Spanische Treppe gehört zu den beliebtesten Orten für Touristen in Rom. Auch bei den Römern sind der Platz und die Treppe sehr beliebt, sodass hier immer viel los ist.

scalinata-di-trinita-dei-monti-spanische-treppe-rom

Am Fuße der Treppe und gegenüber des Platzes führt die Via die Condotti weiter ins Herz von Rom. Diese Straße ist gesäumt von Designerläden, alle großen Modemarken sind her vertreten.

Anfahrt Spanische Treppe in Rom

Die Spanische Treppe kann ganz einfach mit der Metrolinie A an der Haltestelle „Spagna“ erreicht werden.

Mehr Informationen zur Spanischen Treppe in Rom

5. Trevi Brunnen in Rom

Der Trevi Brunnen ist der berühmteste Brunnen von Rom. Er steht bei fast jedem Rom Besucher auf dem Sightseeingprogramm ganz weit oben. Der Trevi Brunnen ist an der Stelle gebaut worden, an der in der Antike ein Aquädukt frisches Wasser nach Rom schaffte. Für die Kulisse des Brunnens hat man sich entschieden, eine Hausfassade im Stil eines Triumphbogens zu gestalten. Davor ist eine große Statue des Meeresgottes Neptun zu sehen.

trevi-brunnen-rom

Einer Legende nach bringt es Glück, eine Münze in den Brunnen zu werfen. Wer zwei hineinwirft, wird sich in einen Italiener oder eine Italienerin verlieben. Wer gleich drei Münzen in den Trevi Brunnen in Rom schnippt, wird seinen Liebsten heiraten. Klingt gut, oder? Über die Erfolgsquoten gibt es bisher keine Statistiken, aber probieren geht ja bekanntlich über studieren.

fontana-di-trevi-trevi-brunnen-in-rom

Bitte beachtet: Die Münzen müssen über die rechte Schulter mit dem Rücken zum Trevi Brunnen hineingeworfen worden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Jede Woche wird das Geld aus dem Trevi Brunnen herausgefischt und geht als Spende an die Caritas. Der Trevi Brunnen in Rom erzielt so im Jahr gut eine Millionen Euro!

Anfahrt Trevi Brunnen in Rom

Der Trevi Brunnen in Rom kann ganz einfach mit der Metrolinie A über die Haltestelle „Barberini“ erreicht werden.

Preise Trevi Brunnen in Rom

… ein paar Münzen!

Öffnungszeiten Trevi Brunnen in Rom

Am Trevi Brunnen in Rom ist bis spät in die Nacht hinein immer viel los.

Mehr Informationen zum Trevi Brunnen in Rom

6. Der Petersdom in Rom

Der Petersdom in Rom oder San Pietro wie ihn die Italiener nennen, ist die Grabeskirche des Apostels Petrus, der Mittelpunkt des Vatikans und somit der zentrale Punkt der Katholischen Kirche. Im Inneren des Petersdoms finden 60.000 Menschen Platz, um den Messen des Papstes beizuwohnen.

petersdom-in-rom-besuchen

Der zentrale Altar wird von dem goldenen Baldachin von Bernini überspannt. Nur dem Papst ist es gestattet, unter diesem Baldachin eine Messe zu halten.

petersplatz-in-rom

Die Kuppel des Petersdoms gehört zu den größten freitragenden Kuppeln aus Ziegeln. Sie kann besichtigt werden: 537 Stufen führen bis zur Kuppel des Petersdoms hinauf. Von hoch oben hat man einen tollen Blick über den Vatikan und Rom.

petersplatz-von-der-kuppel-aus

Anfahrt Petersdom in Rom

Der Petersdom in Rom kann über die Metrolinie A an den Haltestellen „Lepanto“ oder „Ottaviano“ sowie mit der Straßenbahn 19 an der Haltestelle „Piazza Risorgimento“ erreicht werden.

st-peters-dom-innenansicht

Eintrittspreis Petersdom in Rom

Der Eintritt zum Petersdom ist kostenlos, wie in allen anderen Kirchen Roms auch. Der Aufstieg zur Kuppel kostet 7 Euro im Aufzug und 5 Euro zu Fuß.

Öffnungszeiten Petersdom in Rom

Der Petersdom in Rom hat von April bis September von 7 Uhr bis 19 Uhr, von Oktober bis März von 7 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet. Von April bis September kann man die Kuppel des Petersdoms von 8 Uhr bis 18 Uhr und von Oktober bis März von 8 Uhr bis 17 Uhr besuchen.

Mehr Informationen zum Petersdom in Rom

7. Vatikanische Museen in Rom

Die Vatikanischen Museen in Rom sind eines der Highlights beim Vatikanbesuch. Über Jahrhunderte haben die Päpste in den Vatikanischen Museen unzählige Kunstschätze gesammelt. Aber nicht nur die Kunstwerke an sich sind beeindruckend, auch die Architektur der Säle versetzt Besucher ins Staunen.

Vatikanische Museen Innen

Es werden Statuen aus der Antike ausgestellt, im ägyptischen Flügel sind 5 Mumien zu sehen und zu den Höhepunkten der Vatikanischen Museen gehören die Räume Raffaels mit der „Schule von Athen“ und natürlich die Sixtinische Kapelle, die von Michelangelo im 15. Jahrhundert ausgemalt wurde. Die berühmte Szene der Erschaffung Adams ist in der Sixtinischen Kapelle im Vatikan zu sehen.

Anfahrt Vatikanische Museen in Rom

Die Vatikanischen Museen in Rom sind über die Metrolinie A an der Haltestelle „Ottaviano“ und mit der Straßenbahn 19 an der Haltestelle „Piazza Risorgimento“ erreichbar.

Eintrittspreis für die Vatikanischen Museen in Rom

Für Erwachsene kostet der Eintritt in die Vatikanischen Museen in Rom 16 Euro, für Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren sind es 8 Euro und Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.

An dieser Stelle sei gesagt, dass sich am Museum sehr lange Warteschlangen bilden und man nicht selten mehrere Stunden anstehen muss. Um dies zu vermeiden, ist es ratsam, Tickets ohne Anstehen im Voraus im Internet auf der Seite des Vatikanischen Museums oder via GetYourGuide zu kaufen. Der Aufpreis von 4 Euro lohnt sich.

Öffnungszeiten Vatikanische Museen in Rom

Die Vatikanischen Museen in Rom sind von Montag bis Samstag von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Kassen schließen bereits um 16 Uhr.

Mehr Informationen zu den Vatikanischen Museen in Rom

8. Engelsburg in Rom

Die Engelsburg oder Castel Sant’Angelo in Rom ist ursprünglich als Mausoleum für den römischen Kaiser Hadrian und seine Nachfolger erbaut worden. Es wurde noch zu Lebzeiten Hadrians begonnen und im Jahr 139 v. Chr. fertiggestellt. Im Laufe ihrer Geschichte wurde die Engelsburg in Rom aber fast 2000 Jahre lang als Festung und Schloss genutzt.

castel-santangelo-rom-engelsburg

Der Name Engelsburg kommt aus dem Jahr 590, als Rom von einer Pestseuche heimgesucht wurde. Dem Papst ist über der Engelsburg der Erzengel Michael erschienen, um das Ende der Seuche anzukündigen. Noch heute thront über der Engelsburg  seine riesige Engelsstatue.

engelsburg-rom

Die Burg selbst ist heute ein Museum u.a. für Möbel und Waffen und bietet von seinen Fenster und Terrassen aus einen beeindruckenden Blick über Rom und auf den Petersdom. Insgesamt sind sieben römische Kaiser darin bestattet, wie zum Beispiel Kaiser Hadrian und Kaiser Marc Aurel. Zwischen der Engelsburg und dem Vatikan gibt es einen geheimen unterirdischen Gang, der mehreren Päpsten wie beispielsweise Clemens VIII. und Pius VII  als Zufluchtsort diente. Galileo Galilei saß in der Engelsburg in Gefängnis, als das sie während der Inquisition diente. Einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte die Engelsburg in Rom auch durch Filme, wie z.B. Iluminati.

Anreise Engelsburg in Rom

Die der Engelsburg in Rom nächste Metrostation ist „Lepanto“ auf der Metrolinie A.

Eintrittspreis für die Engelsburg in Rom

Für Erwachsene kostet der Eintritt zur Engelsburg in Rom 8,50 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren zahlen 6 Euro.

blick-auf-die-engelsburg-in-rom

Öffnungszeiten Engelsburg in Rom

Die Engelsburg in Rom hat von Dienstag bis Sonntag von 9 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet.

Mehr Informationen zur Engelsburg in Rom

9. Piazza Navona in Rom

Die Piazza Navona zählt zu den bekanntesten und schönsten Plätzen in Rom. Er wurde an der Stelle eines antiken Leichtathletikstadions erbaut. Auf dem Navona Platz könnt ihr drei Brunnen begutachten, neben dem Neptun- und dem Mohrenbrunnen den beeindruckenden Brunnen der Vier Ströme mit seinem Obelisken in der Mitte des Platzes.

piazza-navona-rom

Die Piazza Navona in Rom ist gratis und immer geöffnet, sodass ihr ihn Tag und Nacht besuchen könnt. Er bildet eine Ellipse mitten in Rom. Zu seinen Sehenswürdigkeiten gehören der Vierstrombrunnen direkt auf dem Platz sowie die Kirche Sant’Agnese in Agone.

Anfahrt Piazza Navona in Rom

Der Platz ist am besten zu Fuß zu erreichen oder mit der Straßenbahnlinie 8 an der Endstation „Argentina“.

Tickets für Aktivitäten rund um die Piazza Navona in Rom

Wer die Piazza Navona während einer organisierten Sightseeingtour besichtigen möchte, kann dies im Rahmen einer Segway-Tour, einer Stadtführung oder ein Busrundfahrt tun.

Mehr Informationen zur Piazza Navona in Rom

10. Via Appia Antica in Rom

Die Via Appia Antica in Rom war die bedeutendste Handelstraße des antiken Roms. Sie führte von Rom bis zur Hafenstadt Brindisi, von wo aus Waren aus dem Orient nach Italien und nach Rom kamen.

via-appia-antica-rom

Die Via Appia erreichte 191 v.Chr. diese Hafenstadt und war eine sehr modern ausgestattete Straße. Sie war durchgehend mit großen Steinen gepflastert, zweispurig angelegt und bot Bürgersteige. In regelmäßigen Abständen gab es Meilensteine, um so die Dauer der Reise berechnen zu können. Im Mittelalter wurde die Via Appia Antica zu einer Nebenstraße und höchstens noch als Steinbruch genutzt.

via-appia-antica-in-rom

Heute sind 18 Kilometer der Straße in den Nationalpark Via Appia Antica verwandelt worden, teilweise ist noch der antike Straßenbelag erhalten. Für viele Italiener und auch Touristen ist dies der Ort, um sich von der Stadt zu erholen und eine kleine Landpause einzulegen.

Entlang der Straße kann man viele antike Bauwerke bewundern. Hierzu zählen beispielsweise die Thermen des Caracalla, die aurelianische Mauer und die Katakomben San Sebastiano.

caracalla-thermen-in-rom

Anreise Via Appia Antica in Rom

Zur Via Appia Antica in Rom kommt man wie folgt: Man fährt mit der Metrolinie A bis Colli Albani und dann mit dem Bus 660 oder mit der Metrolinie B bis Pyramide und von dort mit dem Bus 118 bis zur Via Appia Antica.

Mehr Informationen zur Via Appia Antica in Rom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top