17. November 2018

Rom im Winter: 10 Gründe, im Winter nach Rom zu fahren

Rom im Winter hat einen besonderen Reiz: Jahrtausende an Geschichte, Museen, Paläste und Monumente verbinden sich mit Lebensart, gutem Essen, langen Nächten und bieten ein unerschöpfliches Spektrum an Möglichkeiten für jeden Geschmack. Was den Winter in Rom besonders reizvoll macht, warum ihr Rom im Winter besuchen solltet und was ihr in dieser Jahreszeit unternehmen könnt, erfahrt ihr hier!

Winter Rom: Tipps & Infos für einen Rom Besuch im Winter

Natürlich verbindet man einen Rom-Besuch mit Sommer, Gelato, Sandalen und Sonnenschein. Aber ist das immer so praktisch? Im Sommer können die Temperaturen auch schon mal so hoch steigen, dass langes Anstehen an den Rom Sehenswürdigkeiten in der prallen Sonne und das viel zu schnell schmelzende Eis zu einer Enttäuschung werden. Im Frühling und Herbst sind die Temperaturen in Rom sehr angenehm, sodass viele Rom Besucher auf die Nebensaison ausweichen. Aber ein Rom Besuch lohnt sich auch im Winter! Warum? Dazu gibt es hier 10 Tipps für euch, was den Winter in Rom so besonders macht.

Wintermorgen am Gianicolo in Rom

1. Winter Tipp Rom: Die Weihnachtszeit und das neue Jahr in Rom

An Weihnachten und Neujahr ist in Rom viel los. Die Weihnachtszeit beginnt offiziell am 8. Dezember und endet am 6. Januar. Besondere Attraktionen sind die große Weihnachtskrippe auf dem Petersplatz und das schön geschmückte Stadtzentrum, in dem ihr alles finden könnt, was das Herz begehrt.

Weihnachten Petersdom Rom

Zu Silvester gibt es in jedem Jahr ein großes kostenloses Konzert auf dem Zirkus Maximus. In Restaurants und Clubs wird gefeiert und die Römer lassen es richtig knallen. Mehr dazu findet ihr unter Weihnachten in Rom und Neujahr in Rom.

Mehr Informationen zu Weihnachten in Rom

2. Winter Tipp Rom: Die Vatikanischen Museen und den Petersdom in Rom besuchen

Wenn ihr Museen in Rom besichtigen wollt, sind im Winter in Rom die Monate Januar, Februar und März dafür besonders gut geeignet. Viele Museen in Rom sind nicht klimatisiert und im Sommer kann es daher auch in den Museen sehr heiß sein. Da im Winter nach Weihnachten weniger Besucher in Rom sind, ist es auch viel ruhiger in den Museen. Besonders in den Vatikanischen Museen ist es in den anderen Jahreszeiten sehr voll und in der Sixtinischen Kapelle könnt ihr während der normalen Öffnungszeiten deswegen definitiv nicht umfallen. Im Winter habt ihr mehr Bewegungsspielraum und könnt auch mal ein Foto machen, ohne dass vor jeder Skulptur und jedem Gemälde eine Menschentraube steht.

Ausgang Vatikanischen Museen

Natürlich empfiehlt sich, auch im Winter eine Führung in den Vatikanischen Museen zu buchen, insbesondere, wenn es euer erster Besuch ist. Die Sammlungen der Museen sind enorm und es ist nicht möglich, alles an einem Tag zu besichtigen. Mit einer Führung bekommt ihr innerhalb von wenigen Stunden einen guten Überblick über die wichtigsten Stücke der Sammlung. Wenn die Führung den Petersdom mit einschließt, könnt ihr einen direkten Durchgang von der Sixtinischen Kapelle zum Petersdom benutzen und spart damit mehrere Stunden Zeit an Warteschlangen, Fußwegen und Sicherheitskontrollen.

Auch im Petersdom geht es im Winter ruhiger zu. In der Basilika ist es zwar ziemlich kalt, aber ihr müsst euch im Winter ohnehin wärmer anziehen und riskiert somit nicht, mit den Bekleidungsvorschriften für den Besuch des Petersdoms in Konflikt zu kommen.

Auch der Besuch der Kuppel des Petersdoms ist angenehmer, wenn es kühler ist. Im Sommer kann es im Aufgang zur Kuppel sehr heiß sein und der Aufstieg ist dann sehr schweißtreibend. Für den Petersdom könnt ihr den Fast Track für die Sicherheitskontrolle buchen und bekommt einen Audioguide dazu.


3. Winter Tipp Rom: Shopping in Rom im Winter

Sofort nach den Weihnachtsfeiertagen sinken in Rom die Preise für Kleidung und am 4. Januar 2019 beginnt der Winterschlussverkauf. Ihr könnt sehr gute Schnäppchen finden. Das Stadtzentrum zwischen Piazza del Popolo und Piazza Venezia ist ein Einkaufsparadies, in dem ihr alle bekannten Marken findet sowie Kleidung und Schuhe in allen Preisklassen. In Rom gibt es auch einige Vintage Läden, vor allem im Quartier Monti.

Weitere Einkaufsstraßen in Rom sind die

  • Via Cola di Rienzo, die hinter der Piazza del Popolo vom Tiber zur Piazza del Risorgimento beim Vatikan führt und die
  • Via Appia von San Giovanni bis zum Platz Re di Roma.

Besonders empfehlen möchte ich euch das neue Kaufhaus La Rinascente in der Via del Tritone. Im unteren Stockwerk dieses luxuriösen Kaufhauses könnte ihr ein noch funktionierendes antikes Aquädukt besichtigen. Im obersten Stockwerk befinden sich nette Restaurants und einen schöner Dachgarten.

La Rinascente Tritone Dachterrasse

Die Temperaturen sinken im Winter in Rom nachts selten unter 0°C und tagsüber steigen sie zumeist auf über 10°C. Trotzdem ziehen sich viele Römer im Winter so an, als ob sie auf dem Weg zum Nordpol wären 🙂


4. Winter Tipp Rom: Das Essen in Rom

Die typisch römische Küche ist eine schwere Küche, die gut zur kalten Jahreszeit passt. Das besondere Highlight sind im Winter die frittierten Artischocken – “Carciofi alla giudia” – die ihr vor allem im Ghetto serviert bekommt. Daneben findet ihr allerhand andere frittierte Vorspeisen wie Reisbällchen – “Supplì”, Zucchiniblüten – “Fiori di Zucca”, Stockfisch – “Baccalà”, gefüllte Oliven – “Olive Ascolane” und Kartoffelkroketten. “Cocci” sind in Tongefäßen servierte dicke Suppen oder Pasten aus Hülsenfrüchten wie Bohnen, Linsen oder Kichererbsen, die mit fetter Wurst zusammen gekocht werden. Der typische Wintersalat in Rom sind die Puntarelle, Chicoreespitzen mit Sardellen und Knoblauch.

Artischocken im Ghetto in Rom

Rom hat keine spezielle Traditionen bei den Desserts, aber ihr findet fast überall Tiramisù, Creme brulée und Panna cotta. In Rom wird auch gern süßes Gebäck zum Dessert angeboten. Und mal ehrlich, Spaghetti Carbonara und eine große Pizza schmecken doch gleich noch besser, wenn einem nicht bei 35°C der Schweiß den Rücken runterläuft, oder?

Pizza essen in Rom


5. Winter Tipp Rom: Ausstellungen und Konzerte in Rom

Weil auch in Rom im Winter die Temperaturen sinken, flüchten die Römer gern nach drinnen. Deshalb werden in Rom im Winter zahlreiche Ausstellungen und Konzerte angeboten. Auch viele Museen bieten Sonderausstellungen an. Hier einige interessante Ausstellungen im Winter 2018/2019:

  • „Picasso – die Skulptur“ in der Galerie Borghese bis zum 3. Februar 2019.
  • „Winckelmann – seine Werke“ in den Vatikanischen Museen bis zum 9. März 2019
  • Andy Warhol, im Viktorianum bei Piazza Venezia, bis 31. Juli 2019
  • „Dream – die Kunst begegnet den Träumen“ im Kreuzgang des Bramante, hinter der deutschen Pfarrkirche Santa Maria dell’Anima bei Piazza Navona, bis 5. Mai 2019. Diese Ausstellung ist wirklich außerordentlich und sehr empfehlenswert.

In Rom gibt es zahlreiche Konzerte in Kirchen und Palästen im Stadtzentrum. Auch im Auditorium “Park der Musik” im Norden Roms könnt ihr verschiedene Veranstaltungen buchen. In Rom finden im Winter zudem viele Musikkonzerte und Opernaufführungen statt.


6. Winter Tipp Rom: Das Kolosseum in Rom besuchen

Das Kolosseum in Rom gilt als das meistbesuchte Museum in Italien und daher ist es auch im Winter ratsam, Tickets unbedingt vorab im Internet zu buchen. Ansonsten müsst ihr an der Kasse lange anstehen und verliert wertvolle Zeit in der Warteschlange.

kolosseum-rom

Auch im Kolosseum ist im Winter natürlich weniger Gedränge als in den anderen Jahreszeiten und ihr könnt euch freier bewegen. Im Sommer geht es im Kolosseum oft zu wie beim Sommerschlussverkauf und manchmal müssen die Eingänge geschlossen werden, weil die erlaubte Höchstzahl an Besuchern erreicht ist.


7. Winter Tipp Rom: Das Chinesische Neue Jahr in Rom

In Rom gibt es eine große chinesische Gemeinde, die das chinesische Neue Jahr mit einem bunten Fest feiert. Die Hauptveranstaltung findet voraussichtlich am Samstag 9. Februar 2019 im Zentrum der Stadt mit einer Parade durch die Via del Corso bis zur Piazza del Popolo statt. Auf der Piazza del Popolo wird es am Nachmittag Aufführungen auf einer großen Bühne geben. Ein kleineres familiäres Fest gibt es auf der Piazza Vittorio Emanuele, im Zentrum von “Chinatown”.


8. Winter Tipp Rom: Der Karneval in Rom

Der Karneval wird in Rom von Donnerstag 28. Februar bis Dienstag 5. März 2019 gefeiert. Auf den Plätzen in Rom, insbesondere der Piazza Navona, findet ihr die typischen Masken Roms.

Am Samstag 2. März beginnen die offiziellen Feiern zum Karneval am Vormittag beim Kapitol und es folgt ein großer Umzug mit Masken und Pferden durch das Stadtzentrum. Der Tag endet mit einem Feuerwerk auf dem Pincio, das von der Piazza del Popolo gut beobachtet werden kann. Das offizielle Programm wird von der Gemeinde Rom kurzfristig bekannt gegeben.


9. Winter Tipp Rom: Das Nachtleben von Rom entdecken und Fotografieren in Rom

Rom ist auch im Winter zu jeder Tageszeit schön. Ob tagsüber, am Abend, in der Nacht oder am frühen Morgen, ihr könnt zu jeder Tageszeit neue Facetten der Stadt entdecken. Am Tag das geschäftige Treiben der Hauptstadt Italiens, am Abend das Essen in einem guten Restaurant. Im Winter sind die Nächte länger und Rom ist schön und farbenfroh beleuchtet. Im Zentrum und in Trastevere gehen die Feste oft bis in die frühen Morgenstunden.

Piazza Navona Strassenkuenstler

Die beliebtesten Plätze Roms sind Campo de’ Fiori und Piazza Navona. In dieser Gegend findet ihr auch viele Bars und Restaurants. Verwunschene Winkel könnt ihr in Rom überall finden. Ihr braucht nur mal von den Touristenpfaden rechts oder links abzubiegen und könnt stille und malerische Ecken entdecken.

Spanische Treppe in Rom am Morgen

Rom bietet viele spannende und interessante Fotomotive. Besonders interessant ist die Zeit vor dem Sonnenaufgang, da ihr dann fast alleine unterwegs seid. Im Sommer müsst ihr dafür um 4 Uhr aufstehen. Im Winter reicht es, wenn ihr euch um 6 Uhr morgens auf den Weg macht. Die Spanische Treppe, den Trevi Brunnen und die Piazza Venezia ohne Touristen zu fotografieren, das ist schon ein besonderes Gefühl! Manchmal kann es in Rom im Winter auch Morgennebel geben, das entstehen ganz besondere Bilder.


10. Winter Tipp Rom: Schlittschuhlaufen in Rom

In Rom gibt es eine Eislaufhalle und einige weitere Anlagen, die in jedem Winter für einige Monate aufgebaut werden. Die Eislaufhalle heißt Ice Village Roma und befindet sich in der Via Grotta di Gregna 22. Die nächsten Metrostationen sind Santa Maria del Soccorso und Ponte Mammolo, beide auf der Linie B1.

Mobile Anlagen gibt es beim Auditorium und beim Einkaufszentrum Euroma2. Bei diesen Anlagen könnt ihr die Schlittschuhe ausleihen, der Verleih ist im Preis inbegriffen. Sie sind unter der Woche von 11 Uhr bis  23:30 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen bereits ab 10 Uhr. Wie lange diese Anlagen geöffnet bleiben, hängt auch von den klimatischen Verhältnissen ab, insbesondere bei der Anlage beim Auditorium. Wenn es in Rom zu warm wird, schließen die Eislaufflächen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top