21. Februar 2018

Thermen des Diokletian in Rom: Geschichte, Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Thermen des Diokletian in Rom zählen zu den weniger bekannten römischen Sehenswürdigkeiten und sind einer meiner Lieblingsorte in Rom an heißen Tagen. In der Antike waren sie die größten Thermen der italienischen Hauptstadt. Besonders beeindruckend finde ich den Kreuzgang, den Michelangelo im 16. Jahrhundert hier erbaut hat. Er eignet sich wunderbar zur Entspannung in angenehmer und ruhiger Atmosphäre und es gibt sogar ein kleines Geheimnis! Tipps und Infos zu den Thermen des Diokletian in Rom inkl. Öffnungszeiten, Eintritt und Lage gibt es in diesem Artikel!

Thermen des Diokletian in Rom: Tipps und Infos für euren Besuch

Thermen des Diokletian in Rom: Öffnungszeiten der Thermen des Diokletian in Rom

Das römische Nationalmuseum ist ein archäologisches Museum. Es verfügt über insgesamt vier Standorte: Die Thermen des Diokletian, den gegenüberliegenden Palazzo Massimo, die Crypta Balbi zwischen Torre Argentina und Piazza Venezia und den Palazzo Altemps zwischen Piazza Navona und Tiber.

Diokletiansthermen Grabmal Rom

Alle vier Standorte sind von Dienstag bis Sonntag von 9 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet. Die Museen sind am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember ganztäglich geschlossen.

Thermen des Diokletian in Rom: Eintrittspreise Thermen des Diokletian in Rom

Es gibt die Möglichkeit, eine Eintrittskarte für nur einen Standort zu kaufen oder für alle vier Standorte. Dann ist die Eintrittskarte für drei Tage lang gültig. Am 1. Sonntag im Monat ist der Eintritt zum Römischen Nationalmuseum kostenlos. An diesen Tagen gibt es zumeist kleine Veranstaltungen und Konzerte in den Thermen des Diokletian.

Die Preise für die Eintrittskarten der Thermen des Diokletian im Rom sehen so aus:

 Bis zum 18. LebensjahrReduzierter EintrittVoller Eintritt
1 Standortkostenlos5 Euro10 Euro
1 Standort im Fall von speziellen Ausstellungenkostenlos8 Euro13 Euro
Alle Standorte, 3 Tage gültigkostenlos6 Euro12 Euro
Alle Standorte, 3 Tage gültig, im Fall von speziellen Ausstellungenkostenlos9 Euro15 Euro
Onlinegebühr---2 Euro2 Euro

Der reduzierte Eintritt gilt für Inhaber des Roma Pass und der Omnia Card, sofern der kostenlose Eintritt bereits verbraucht ist. Reduzierten Eintritt zahlen weiterhin EU-Bürger sowie Staatsbürger der Schweiz, Liechtensteins, Norwegens und Islands im Alter von 18 bis 25 Jahren.

Der kostenlose Eintritt für die Thermen des Diokletian in Rom gilt für Jugendliche bis 18 Jahren, EU-Bürger mit Behinderung und ihre Begleitung, ein Begleiter pro zehn Schüler für Schulgruppen und für Studenten einiger Studienfächer mit archäologischer Ausrichtung. Am 1. Sonntag im Monat ist der Eintritt in den Thermen des Diokletian in Rom für alle kostenlos.

Thermen des Diokletian in Rom: Wie man zu den Thermen des Diokletian kommt

Die Thermen des Diokletian liegen direkt gegenüber dem römischen Hauptbahnhof Termini auf der anderen Seite des Platzes Piazza dei Cinquecento.

Hop on Bus Rom

Alle öffentlichen Verkehrsmittel zum Hauptbahnhof Termini wie die Metro A und B sowie zahlreiche Buslinien, sind für die Anfahrt zu den Thermen des Diokletian geeignet, ebenso die Hop on hop off Busse.

Thermen des Diokletian: Geschichte

Die Thermen des Diokletian waren die größten Thermen des antiken Roms und wurden im Jahr 306 eröffnet. Sie dienten der Versorgung der umliegenden dicht bewohnten Quartiere, für ihre Errichtung wurde eine Vielzahl privater Gebäude abgerissen. Viele Gebäudereste wurden beim Bau der Metro unter dem römischen Platz Piazza della Repubblica ausgegraben. Die Thermen hatten eine Ausdehnung von 13 Hektar und konnten bis zu 3.000 Besucher aufnehmen. Das Schwimmbad hatte eine Fläche von 3.500 Quadratmetern. Dazu kamen die kalten, warmen und heißen Räume der Thermen, das Frigidarium, das Tepidarium und das Calidarium. Die Thermen blieben bis zum Jahr 537 teilweise in Betrieb, bis die Goten Rom die Wasserversorgung abschnitten.

Diokletiansthermen Kreuzgang Michelangelo Rom

In die großen Räume wurden ab dem Jahr 1560 von Michelangelo ein Kloster und die Basilica di Santa Maria degli Angeli e dei Martiri Cristiani eingebaut. Die Kirche wurde 1749 von Vanvitelli umgebaut und um 90 Grad gedreht, während das Kloster im Jahr 1870 enteignet wurde und im Jahr 1889 zum ersten Nationalmuseum der römischen Antike wurde.

Thermen des Diokletian in Rom: Was es in den Thermen des Diokletian zu sehen gibt

Den Eingang zum Museum bildet ein kleiner schattiger Park mit einem Brunnen. Nach der Kasse habt ihr, ausgehend von einem Gang, die Wahl zwischen verschiedenen Abteilungen. Unter anderem könnt ihr ein Modell und Zeichnungen der Thermen finden. In einem Teil der Anlage sind die alten Hallen der Thermen noch gut zu sehen. Hier finden oft Ausstellungen und kleinere Konzerte statt. In einer Halle sind antike Gräber ausgestellt.

Diokletiansthermen Konzert Rom

Eine andere Abzweigung vom Hauptgang bringt euch zu einem kleinen Kreuzgang, in dem es auch oft Musik und Tanz gibt. Eine weitere Abzweigung führt zum dreistöckigen Museum der Epigraphik, der Inschriftenkunde. Geradeaus zum Gang heraus geht es zum Kreuzgang des Michelangelo. Dieser Kreuzgang ist riesig und im Schatten weht auch im Sommer ein laues Lüftchen. Auf einer breiten rund umlaufenden Mauer kann man sich gut hinsetzen und ausruhen. Im Zentrum des Gartens bewachen vier riesige Tierfiguren einen Brunnen.

Und hier kommt das Geheimnis: Um den Brunnen herum findet ihr vier Zypressen. Sie wurden von Michelangelo im Jahr 1562 gepflanzt und eine originale Zypresse ist noch heute dort zu sehen. Man bemerkt, dass sie schon sehr altersschwach ist, aber sie hat ja auch schon mehr als 450 Jahre auf dem Buckel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top