3. Oktober 2019

Shoppingtipps Rom: Die besten Adressen für Shopping in Rom!

Shoppingtipps für Rom: Italien gilt als Land der Mode. Die Fashion Week findet zweimal im Jahr in Mailand statt und viele italienische Marken und Designer sind weltbekannt. Rom bietet Modeliebhabern mehr als nur eine Gelegenheit zu shoppen und sich mit den neuesten Kollektionen auszustatten. Wo man in Rom am besten shoppen kann, erfahrt ihr auf dieser Seite!

Shoppingtipps für Rom: Wo kann ich in Rom gut shoppen?

Touristen haben sehr viele Möglichkeiten, in Rom ausgiebig zu shoppen. Neben bekannten Einkaufsstraßen gibt es auch Einkaufsgalerien, in denen man einfach alles bekommt.

Wie lange haben die Geschäfte in Rom geöffnet?

In Italien wird gerne Siesta gemacht, so zumindest das Klischee. Dies ist für kleine unabhängige Läden auch durchaus der Fall, ein privater Schuster schließt über Mittag gerne mal ein paar Stunden. Die großen Marken und Läden allerdings kennen keine Mittagspause. Die Öffnungszeiten der Geschäfte in Rom beginnen meist etwas später als bei uns, ab 10 Uhr öffnen viele Läden erst ihre Türen. Dafür haben Geschäfte in Rom dann auch bis 20 Uhr oder 21 Uhr abends geöffnet.

Shopping in Rom: Bekannte Einkaufsstrassen in Rom

Die wohl bekannteste Shoppingmeile von Rom ist die Via del Corso. Sie ist über 1,5 Kilometer lang und bietet unzählige Einkaufs- und Shoppingmöglichkeiten für den kleinen oder großen Geldbeutel. Auf der Via del Corso in Rom sind allerhand Läden, die man auch aus anderen europäischen Großstädten kennt, zu finden. So könnt ihr beispielsweise auf der Via del Corso in Rom bei Zara oder Benetton einkaufen.

ROM_Via-del-Corso_Shopping_l

 

Die Via del Corso ist die mittlere von drei Straßen, die von der Piazza del Popolo abgehen. Die Via del Babuino führt zur Spanischen Treppe, die Via del Corso zur Piazza Venezia und die Via dei Condotti endet zwischen Pantheon und Piazza Navona. Da die Straßen als Dreispitz zusammenlaufen, heißt das Gebiet “Tridente”.

ROM_Piazza-Navona_l

 

Neben großen bekannten Marken sind dort auch italienische Marken zu finden, von denen man im Ausland noch nichts gehört hat. Überhaupt gilt das Viertel entlang der Via del Corso als Paradies für Shoppingfans. Rechts und links in den von der Via del Corso abgehenden Straßen laden weitere interessante Läden zum Shopping ein.

ROM_Via-del-Corso_l

 

In der Via Condotti sind die Nobelmarken vertreten, ein Designerladen folgt auf den nächsten, unter anderem italienische, französische und andere internationale Designer haben sich hier niedergelassen.

Einkaufsgalerien in Rom: Meine Einkaufstipps!

galleria-sordi-in-romAn der Piazza Colonna liegt eine Einkaufsgalerie, die schon im Jahr 1922 eingeweiht wurde und heute immer noch aktiv ist.

In der Galeria Alberto Sordi versammeln sich viele bekannte Marken unter einem Dach: Furla, Massimo Dutti und Calvin Klein sind nur einige der nennenswerten Geschäfte in der Einkaufsgalerie Galeria Alberto Sordi. Auch wer nichts Spezielles sucht, sollte dennoch einen Blick ins Innere der Galerie werfen. Denn die Galeria Alberto Sordi wurde seit 1922 nicht verändert!

In der Via del Tritone an der Ecke mit der Via dei due Macelli befindet sich der neue La Rinascente Flagship Store. Im Untergeschoss kann man das Aquädukt sehen, dass das Wasser zum Trevi Brunnen, zur Piazza di Spagna und zur Piazza Navona bringt. Im obersten Stock gibt es einige Restaurants und eine Dachterrasse mit einem tollen Blick.

Einkaufsstrassen am Vatikan: Entspannt shoppen in Rom!

Auch in der Nähe des Vatikans in Rom lässt es sich sehr gut shoppen. Der Vorteil hier ist, dass in den Geschäften weitaus weniger los ist als auf der überfüllten Via del Corso.

via-cola-di-rienzo-shopping-rom

In der Nähe des Vatikans liegen die breiten Prachtstraßen Via Cola di Rienzo und Via Ottaviano, die beide eine große Auswahl an verschiedenen Geschäften in allen Preisklassen bieten. In der Via Cola di Rienzo ist auch ein großer Delikatessenladen, Castroni. Castroni röstet seinen eigenen Kaffee und bietet Lebensmittelspezialitäten aus aller Welt. Sehr zu empfehlen!

Shopping Rom: Wo gibt es Flohmärkte und Vintageläden in Rom?

Shopping in Rom: Die Straße der Second-Hand Läden

In den meisten der oben genannten großen Einkaufsstraßen in Rom findet ihr bekannte Marken und Modeketten. In der Via del Governo vecchio in Rom sucht ihr diese vergeblich. Trotzdem oder gerade deshalb ist sie meine liebste Einkaufsstraße Roms.

Die eher unscheinbare Kopfsteinpflasterstraße, die von zerfallen Palazzi gesäumt wird, liegt gleich neben der Piazza Navona im Centro Storico. Was soll ich sagen? Man muss sie einfach lieben die Via del Governo vecchio! Hier verbergen sich unzähligen Vintage-Bekleidungsgeschäfte, Antiquitäten- und Bücherläden neben coolen Cafés und Bars. Im Herzen der Altstadt Roms bekommt ihr ein Shopping-Erlebnis der ganz besonderen Art. Cinzia Vestiti Usati, Michele Abiti Usati, Omero and Cecilia sind nur drei der niedlichen Second-Hand Läden, die euer Shopping Erlebnis in Roms Altstadt in eine unvergessliche Zeitreise verwandeln. Einen Blick in den Buchladen AltroQuando solltet ihr euch auch auf keinen Fall entgehen lassen.

Shopping in Rom: Das Viertel Monti – ein Paradies für Vintage- und Designliebhaber

Wenn ihr, wie ich, eher kleinere Boutiquen und Läden bevorzugt, dann kommt ihr auch an dem Viertel Monti in Rom auf keinen Fall vorbei. Das römische Szeneviertel Monti umfasst die kleinen Straßen und Gässchen zwischen dem Kolosseum, dem Bahnhof Termini und der der Piazza Venezia. Wenn ihr mit der Metro Linie B bis zur Haltestelle Piazza Cavour fahrt, seid ihr schon mittendrin im Paradies für Vintage- und Designliebhaber. In den Gassen Montis verbergen sich nämlich hauptsächlich kleine Handwerksbetriebe, Galerien, Second Hand Schmuck- und Designläden.

Im Elena Kihlman Designer Shop in der Via Urbana 101 in Rom gibt es zum Beispiel liebevoll gestalteten Schmuck, Taschen Stoffkreationen und Deko-Artikel, die sich sowohl als Mitbringsel oder Andenken an die ewige Stadt eignen. Der Pifebo Vintage Shop in der Via die Serpenti 141 in Rom lässt nicht nur das Herz von Retro-Fans höher schlagen.

Apropos Vintage: Jeden Samstag und Sonntag von September bis Juni findet ihr von 10:00 bis 20:00 Uhr im Konferenzsaal des Grand Hotel Palatino den bekanntesten Vintage Markt der Stadt: Der MercatoMonti in Rom. Hier in der Via Leonina, nur ein paar Schritte von der U-Bahnhaltestelle Cavour entfernt, vereint der MercatoMonti urbanes Design, einzigartige Mode und kreative Schmuckkreationen unter einem Dach.

Wer in Rom Vintageläden sucht, wird außerdem in der Via del Boschetto fündig. Überhaupt ist dieses Rom-Viertel bekannt für seine große Anzahl an Vintage und Second Hand Läden. Fast jedes Wochenende findet irgendwo in den Straßen des Rione Monti in Rom ein Flohmarkt statt.

Shopping in Rom: Ein Besuch in Trastevere

Das charakteristische Viertel Trastevere wird den meisten von euch vielleicht eher in Bezug auf das Nachtleben ein Begriff sein. Trastevere ist sehr bekannt für Restaurants, Bars und die abendliche Movida. Aber das ist bei weitem nicht alles: Tagsüber wickelt euch Trastevere mit seinem ganz besonderen Charme, einem Mix aus Efeu bewachsenen Fassaden, flatternder Wäsche und dem Brausen der Vespas, um den Finger. Trastevere in Rom ist wie ein kleines Dorf inmitten der großen Stadt Rom.

Daher sollten nicht nur die Shoppaholics unter euch den Besuch im Rom Viertel jenseits des Tibers nicht verpassen- Auch eingefleischte Shopping-Muffel kommen in Trastevere ganz auf ihre Kosten. Hier gibt es das typisch-römische Flair gepaart mit einer bunten Mischung aus Antiquitäten, Schmuck, Schuhen, Lederwaren. Vor allem die Nostalgiker unter euch sollten definitiv einen Blick in das eigentümliche Lädchen Polvere di Tempo 59 werfen!

Shopping Rom: Wo gibt es Flohmärkte?

Jeden Sonntag zwischen 6 Uhr und 14 Uhr findet an der Porta Portese ein großer Flohmarkt statt. Hier gibt es alles von Haushaltswaren und Bekleidung bis hin zu Antiquitäten. Für den Besuch auf diesem riesigen Markt in Rom braucht man mehrere Stunden. Er ist erreichbar mit der Tramlinie 3 vom Kolosseum und der Pyramide und mit der Tram 8 von der Piazza Venezia.

ROM_Kollosseum-Vorplatz

Wenn ihr nicht bis zum Sonntag warten wollt (oder könnt), dann ist der Via Sannio Markt für euch ideal. Dieser Flohmarkt ist von Montag bis Samstag den ganzen Tag geöffnet. Er liegt nur ein paar Schritte von der Basilica di San Giovanni in Laterano und ist kleiner und unbekannter als der große Bruder Porta Portese in Rom. Die Auswahl ist aber trotzdem riesig. Ihr erreicht diesen Rom Flohmarkt in der Via Sannio ganz einfach, wenn ihr der U-Bahnlinie A bis zur Haltestelle San Giovanni fahrt und könnt im Anschluss gleich noch die Lateranbasilika, eine der sieben Pilgerkirchen Roms, besichtigen.

Wer sich für antike Bücher interessiert, der ist auf dem Mercato dell’Antiquariato di Fontanella Borghese genau am richtigen Ort. Dieser Büchermarkt findet an der Piazza Borghese statt und hat jeden Tag außer im August geöffnet. Am Platz befindet sich die Spanische Botschaft im herrschaftlichen Palazzo Borghese.

Shopping in Rom: Straßenhändler in Rom – Vorsicht Fälschung!

In Rom gibt es sehr viele Straßenhändler, von Kolosseum-Miniaturen, Papsttassen bis hin zu Kleidung und Lederwaren verkaufen sie in den Straßen von Rom fast alles. Die Straßenhändler in Rom bieten allerdings viele gefälschte Designerhandtaschen und andere nachgemachte Artikel an. Der Verkauf von diesen Fälschungen ist in Italien strengstens verboten, die Käufer riskieren eine hohe Geldstrafe, wenn sie von der Polizei erwischt werden. Die Bußgelder können dabei bis in den vierstelligen Bereich gehen. Viele Rom Besucher haben in den letzten Jahren schon gemerkt, dass es in der historischen Innenstadt von Rom immer weniger Straßenhändler gibt. Grund hierfür ist, dass die Stadt Rom ihnen den Kampf angesagt hat. Dies heißt aber noch lange nicht, dass es sie gar nicht mehr gibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top