1. November 2018

Vatikan besichtigen: Alle Tipps und Infos!

Ein Besuch im Vatikan steht bei vielen Rom Besuchern ganz oben auf der Sightseeingliste. Alle wichtigen Tipps und Infos, die ihr für euren Besuch im Vatikan in Rom benötigt, habe ich euch hier zusammengefasst. Der Vatikan ist sehr beliebt, von daher solltet ihr Tickets im Voraus reservieren und euch meine Tipps zu Tickets, Eintritt, Anfahrt und „Wann ist die beste Zeit für einen Vatikanbesuch“ gut durchlesen!

Der Vatikan in Rom: Wichtige Infos für den Besuch im Vatikan

Allgemeine Infos zum Vatikan in Rom

Der Vatikan liegt mitten in Rom, getrennt vom historischen Stadtkern wird er nur vom Tiber. Die Vatikanstadt ist heute der kleinste anerkannte Staat der Welt mit gerade mal 0,44 Quadratkilometern Fläche. Er ist das Zentrum der römisch-katholischen Kirche, Sitz des Papstes, aber auch ein kultureller, künstlerischer und touristischer Magnet mitten in Rom.

eingangstor-zum-vatikan-in-rom

Mehr als 5 Millionen Besucher kommen jedes Jahr in den Vatikan, den Petersdom, die Sixtinische Kapelle und die vatikanischen Museen. Der Vatikan gilt für viele Rom Besucher als Höhepunkt ihrer Romreise.

Warum der Vatikan für Besucher so interessant ist

Der Vatikan ist für Rom Besucher in zweierlei Hinsicht interessant: Sie können einerseits den Petersdom mit dem riesigen Petersplatz besichtigen und andererseits die vatikanischen Museen mit der Sixtinischen Kapelle besuchen.

san-pietro-petersdom-in-rom

schweizer-garde-im-vatikan-in-rom

In der Sixtinischen Kapelle in Rom sind weltbekannte Kunstwerke zu sehen. Eines der künstlerischen Highlights in der Sixtinischen Kapelle ist „Die Erschaffung Adams“, ein Ausschnitt aus dem Deckenfresko des Malers Michelangelo, das zeigt, wie der Gottvater Adam mit ausgestrecktem Zeigefinger zum Leben erweckt. Bei einem Besuch im Vatikan in Rom ist die Besichtigung der Kuppel des Petersdoms zudem sehr empfehlenswert!

Vatikan Rom Tickets ohne Wartezeit

Im Vatikan herrscht immer viel Andrang. Tickets ohne Wartezeit, Vatikan-Tickets oder private Touren durch den Vatikan könnt ihr vorab online auf GetYourGuide buchen und so viel Zeit bei eurem Vatikan Besuch sparen!

Rom Vatikan: Beste Zeit für einen Besuch im Vatikan

Beste Jahreszeit für einen Besuch im Vatikan

Es ist gar nicht so leicht zu sagen, welches die beste Jahreszeit für einen Besuch im Vatikan ist. Ich war letztes Mal im August in Rom. Trotz aller Ängste vor zu langen Warteschlangen ging es am Eingang wider Erwarten recht zügig. Ich kann einen Besuch im Vatikan in den Wintermonaten sehr empfehlen. Von November bis Februar sind die Wartezeiten im Vatikan eher gering, außer an Weihnachten und Neujahr, da herrscht im Vatikan Hochbetrieb. In den Sommermonaten ist es im Vatikan so voll, dass man kaum Zeit hat, sich alle Details im Petersdom oder in der Sixtinischen Kapelle genau anzusehen. Man wird quasi durch die Gebäude hindurch geschleust und Stehenbleiben wird eher ungern gesehen.

Bester Tag, um den Vatikan in Rom zu besuchen

Am besten besucht ihr den Vatikan unter der Woche, am Wochenende ist generell immer mehr los. Ein guter Tag, um den Vatikan zu besuchen, ist Freitag. Wer im Sommer nach Rom kommt, sollte den Freitag für einen Besuch im Vatikan nutzen, denn dann haben die Museen sogar noch abends von 19 bis 23 Uhr geöffnet. Wichtig ist jedoch immer, sich vorab zu registrieren, egal zu welcher Jahreszeit!

petersdom-sankt-peter-im-vatikan-in-rom

Mittwoch ist eher ein schlechter Tag für den Vatikan Besuch. Ist der Papst in Rom, findet mittwochs um 10:30 Uhr immer die Generalaudienz statt. Dieses Ereignis zieht viele gläubige Menschen an.

Beste Tageszeit für einen Besuch im Vatikan in Rom

Die meisten Rom Touristen brechen schon sehr früh morgens zu ihren Sightseeing Touren durch Rom auf. Auch Reisegruppen starten schon sehr früh morgens, um ihr volles Rom Programm abzuarbeiten. Von daher würde ich euch empfehlen, den Vatikan eher am Nachmittag zu besuchen, da dann in der Regel etwas weniger los ist. Wichtig ist aber immer, Vatikan Tickets im Voraus zu reservieren.

petersplatz-in-rom

Am Nachmittag könntet ihr auch versuchen, ohne vorher reservierte Tickets in die vatikanischen Museen zu kommen, die Ticketschalter schließen um 16 Uhr, sodass ihr im Anschluss noch genug Zeit zur Besichtigung der Vatikanischen Museen habt, bevor sie um 18 Uhr schließen. Am besten immer mit der Sixtinischen Kapelle starten!

Dauer des Vatikan-Besuchs in Rom

Die Dauer des Besuchs im Vatikan in Rom hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ist es am gewählten Tag sehr voll, zieht sich der Besuch im Vatikan etwas hin. Die Dauer hängt weiter von eurem Interesse ab. Schaut ihr euch alle Details genauestes an, so dauert euer Besuch im Vatikan natürlich länger als bei jemanden, der einfach nur mal durch den Petersdom oder die Vatikanischen Museen hindurch schlendert und ab und an mal stehen bleibt.

st-peters-dom-innenansicht

Ich denke, dass ein Besuch der Vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle in der Regel 3-4 Stunden in Anspruch nimmt. Für den Petersdom solltet ihr eine knappe Stunde einberechnen.

Kleidervorschrift für den Petersdom und die Vatikanischen Museen in Rom

Wenn ihr den Petersdom und die Sixtinische Kapelle in Rom besucht, solltet ihr eure Schultern und Knie bedecken. So lautet die Vorschrift, damit ihr am Eingang nicht abgewiesen werdet. Zudem sollte man, wie in allen anderen Kirchen auch, vor Betreten der Vatikanischen Museen und des Petersdoms Hüte und Base Caps abnehmen.

Der Petersdom im Vatikan in Rom

Der Petersdom ist die wichtigste Kirche der Katholischen Kirche und nach der Basilika Notre-Dame-de-la-Paix an der Elfenbeinküste in Afrika die zweitgrößte Kirche der Welt. Der Petersdom, der das Zentrum des unabhängigen Staates der Vatikanstadt bildet, wurde im 15. Jahrhundert erbaut und nach 150 Jahren Bauzeit eingeweiht. Heute umfasst er Kunstschätze wie die Pieta von Michelangelo, den goldenen Baldachin von Bernini und eine der größten freitragenden Kuppeln der Welt. Der Petersdom in Rom bietet Platz für 20.000 Menschen.

Für den Besuch des Petersdom in Rom solltet ihr eine gute Stunde einplanen. Am besten besucht ihr zuerst die Kuppel, denn danach kommt ihr nämlich direkt ohne Anstehen in den Petersdom hinein.

Vatikanische Grotten und vatikanische Nekropole

Unter dem Petersdom in Rom liegen die vatikanischen Grotten und die vatikanische Nekropole. In den vatikanischen Grotten sind einige Päpste bestattet, aber auch Männer, die für den Vatikan wichtig gewesen sind. Die vatikanische Nekropole ist eine antik-römische Begräbnisstätte, in der sich auch das Grab des Apostels Petrus befinden soll. Seit den 1950er Jahren ist diese Begräbnisstätte wieder zugänglich. Um die Nekropole zu besichtigen, muss so früh wie möglich reserviert werden, denn täglich haben nur 250 Personen Zutritt. Besucher der Nekropole müssen mindestens 15 Jahre alt sein.

Die Kuppel des Peterdoms in Rom

Ein weiteres Highlight des Petersdoms ist seine Kuppel. Die Kuppel ist für Besucher zugänglich und bietet einen tollen Blick über den Vatikan und Rom. Besonders nachmittags steht die Sonne besonders günstig, um Rom von oben zu sehen.

petersplatz-aufnahme-von-kuppel-des-petersdom

Für den Besuch der Kuppel des Petersdoms solltet ihr eine Stunde Wartezeit mindestens einberechnen. Die Wartezeiten hängen von Wochentag und Tageszeit ab, vielleicht habt ihr Glück und könnt ohne Wartezeit auf die Kuppel des Petersdoms steigen. Es gibt einen Fahrstuhl, der euch ein paar Stufen erspart. Geht ihr zu Fuß auf die Kuppel des Petersdoms, so müsst ihr 551 Stufen erklimmen, mit Fahrstuhl sind es 320 Stufen. Für den Weg abwärts könnt ihr entweder den Fahrstuhl oder die Treppen nutzen. Meist ist auf den Treppen weniger los, an den Aufzügen muss man häufig länger warten.

petersdom-rom-von-der-terrasse-aus-gesehen

Vatikan Rom Eintritt: Eintrittspreise Petersdom in Rom

Alle Infos zu den Eintrittspreisen im Vatikan findet ihr im Artikel Eintritt Vatikan in Rom: Eintrittspreise Vatikan (Petersdom). Der Besuch der vatikanischen Grotten ist kostenlos, für die vatikanische Nekropole werden Führungen von einer Dauer von 1,5 Stunden für 13 Euro pro Person angeboten.

Öffnungszeiten Petersdom in Rom

  • Der Petersdom in Rom ist von April bis September von 7 Uhr bis 19 Uhr, von Oktober bis März von 7 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet.
  • Die Kuppel des Petersdoms in Rom kann von April bis September von 8 Uhr bis 18 Uhr, von Oktober bis März von 8 Uhr bis 17 Uhr besucht werden. Während den Zeremonien ist der Zugang zur Kuppel untersagt.

Anfahrt Petersdom in Rom

Der Petersdom kann über die Metrolinie A an den Haltestellen „Lepanto“ oder „Ottaviano“ erreicht werden, sowie auch mit der Straßenbahn 19 an der Haltestelle „Piazza Risorgimento“.

Die vatikanischen Museen im Vatikan in Rom

vatikanischen-museen-ausgangDie vatikanischen Museen stellen eine der größten und wichtigsten Kunstsammlungen der Welt dar. Zu den Meisterwerken der vatikanischen Museen gehören die Sixtinische Kapelle von Michelangelo, die Zimmer von Raffael, die vatikanische Bibliothek und vieles mehr. Die Kunstsammlung zeigt antike Kunst aus Ägypten, Griechenland und aus dem römischen Reich, Kunst aus dem Mittelalter, der Renaissance, dem 19. Jahrhundert und auch moderne, kontemporäre Kunst gehören zu den vatikanischen Museen. Auch verschiedene Gärten, Innenhöfe und Parkanlagen können besichtigt werden. Um alle Kunstschätze zu bewundern, sind viele Stunden und Tage notwendig.

Öffnungszeiten & Eintritt Vatikanischen Museen und Sixtinische Kapelle

Mo bis Sa 9-18 Uhr, letzter Einlass 16 Uhr, sonntags sind die Museen geschlossen, am letzten Sonntag im Monat von 9 bis 12 Uhr geöffnet und Eintritt frei

ausblick-petersdom-auf-vatikanische-gaerten-rom

Um in die vatikanischen Museen zu kommen, sind viele Besucher bereit, stundenlang anzustehen. Es kann tatsächlich zu mehr als 3 Stunden Wartezeit kommen an Tagen mit großem Andrang. Besonders am Montag, dem Tag in dem in Rom viele Museen Ruhetag haben, ist am Vatikan sehr viel los. Auch am Mittwoch wird es im Vatikan sehr voll, an diesem Tag hält der Papst Audienz und zieht so viele Besucher an. Der Samstag ist ein weitere Tag, an dem viel los ist. Die besten Tage um den Vatikan und die vatikanischen Museen zu besuchen sind Dienstag, Donnerstag und Freitag. Am Sonntag hat das Museum geschlossen, nur jeden ersten Sonntag des Monats hat es von 9 Uhr bis 14 Uhr geöffnet und ist kostenlos.

Eintrittspreise Vatikanische Museen in Rom

Für Erwachsene kostet der Eintritt in die Vatikanischen Museen 16 Euro, für Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren sind es 8 Euro und Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.

Vatikanische Museen ohne Anstehen in Rom

Um lange Warteschlangen für das Museum zu umgehen, lohnt es sich auf jeden Fall, Tickets im Voraus zu kaufen. Auf der Seite der vatikanischen Museen können Tickets für einen Aufpreis von 4 Euro gekauft werden. Im OMNIA Pass ist der Eintritt ins die vatikanischen Museen auch enthalten, genau wie auch im Rom City Pass von Turbopass.

Öffnungszeiten Vatikanische Museen in Rom

Eine Übersicht zu den Öffnungszeiten des Vatikans inkl. Petersdom, Vatikanische Museen und Gärten findet ihr in einem anderen Artikel auf meiner Seite.

Anfahrt Vatikanische Museen in Rom

Die Vatikanischen Museen sind über die Metrolinie A an der Haltestelle „Ottaviano“ erreichbar und mit der Straßenbahn 19 an der Haltestelle „Piazza Risorgimento“.

1 Leser-Kommentar

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Pillendreher sagt:

    Bitte die Größe des Vatikans korrigieren. Mit 0,44m² wäre er doch recht klein. Müsste sicherlich 0,44 km² heißen. Ansonsten guter Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top