Die besten Aussichtspunkte in Rom: Tipps für einen tollen Blick über Rom

geschrieben von am 19. September 2016 in Sehenswürdigkeiten mit 1 Kommentar

Von wo aus hat man den besten Blick auf Rom? Diese Frage stellen sich viele Rom Besucher. Die Antwort auf die Frage, welches die schönsten Aussichtspunkte von Rom sind, liefert euch dieser Artikel.

Die besten Aussichtspunkte in Rom: Der beste Blick über Rom

1. Il Vittoriano in Rom: Schöner Ausblick

Das riesige Denkmal Il Vittoriano zu Ehren des ersten Königs von Italien Victor-Emmanuel II. ist aus dem Stadtbild von Rom nicht mehr wegzudenken.

il-vittoriano-rom

blick-auf-piazza-venezia-von-il-vittoriano-in-rom

Der riesige Bau aus weißem Marmor, der sich bei den Römern den Spitznamen Schreibmaschine eingefangen hat, erhebt sich neben den Kaiserforen. Von oben betrachtet ähnelt das Gebäude tatsächlich einer Schreibmaschine. Am Piazza Venezia befindet sich der Eingang zu einem Panorama-Aufzug aus Glas, der Besucher direkt bis auf das Dach des Il Vittoriano Denkmals bringt. Aus 65 Metern Höhe hat man einen tollen Panorama-Blick auf alle wichtigen Monumente von Rom.

blick-auf-kaiserforen-von-vittoriano-in-rom

Preise und Öffnungszeiten: Die Auffahrt auf das Il Vittoriano kostet 7 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder zwischen 10 und 18 Jahren. Il Vittoriano ist von Montag bis Donnerstag von 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr und von Freitag bis Sonntag von 9:30 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet.

2. Ausblick von der Kuppel vom Petersdom im Vatikan

Von der Kuppel des Petersdoms in Rom bietet sich ein toller Blick über die Vatikanstadt, direkt auf die Engelsburg und Rom. Besonders in den Nachmittags- und Abendstunden, wenn die Sonne untergeht, entsteht ein ganz besonderes Licht über Rom, das am besten vom Petersdom aus zu sehen ist.

aussichtsplattform-peterdsom-rom-ausblick

Die Kuppel des Petersdoms bietet aber nicht nur nach Außen über die Dächer der Stadt einen tollen Blick, sondern auch auf das Innere des Doms und die Kuppel. Allein der Aufstieg ist etwas beschwerlich, 551 Stufen sind es ohne Aufzug bzw. 320 Stufen mit dem Aufzug.

petersplatz-von-der-kuppel-aus

Preise und Öffnungszeiten: Die Kuppel des Peterdoms kann jeden Tag von 8 Uhr bis 18 Uhr, im Winter bis 17 Uhr, besichtigt werden. Nur während der Gottesdienste im Petersdom wird die Kuppel gesperrt. Der Eintritt liegt bei 7 Euro mit dem Aufzug und 5 Euro zu Fuß.

3. Schöner Ausblick auf Rom von der Engelsburg

Die Engelsburg, Castel Sant’Angelo, in Rom ist eine weitere Möglichkeit, einen tollen Blick über Rom und auf den Petersdom zu erhaschen. Die Engelsburg wurde ursprünglich als Mausoleum für Hadrian gebaut, ehe sie in den Besitz des Papstes überging.

engelsburg-rom

Heute ist die Engelsburg ein Museum. Sie bietet mehrere Terrassen und Rundgänge an, vor denen aus die Stadt Rom ihren Besuchern zu Füßen liegt. Auch der Fluchtweg der Päpste ist gut zu sehen, er führt von der Engelsburg bis zum Vatikan.

castel-santangelo-engelsburg-in-rom

Preise und Öffnungszeiten: Der Eintritt zur Engelsburg in Rom kostet 8,50 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder unter 18 Jahren. Von Dienstag bis Sonntag ist sie von 9:30 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet.

4. Der Park an der Piazza del Popolo mit tollem Blick auf Rom

Die Piazza del Popolo ist ein großer Platz und beliebter Treffpunkt in Rom. Von diesem Platz aus führen Stufen hoch hinauf auf eine Terrasse des Parks, in dem auch die Villa Borghese steht.

platz-piazza-del-popolo-in-rom

Von diesem Platz aus bietet sich ein atemberaubender Blick über Rom. Besonders bei Sonnenuntergang und lauen Sommernächten genießen Einheimische und Touristen den besonderen Blick über Rom. Dabei kann man auch ganz wunderbar dem Treiben unten auf der Piazza del Popolo zuschauen.

piazza-del-popolo-platz-in-rom

5. Ausblick vom Palatin Hügel in Rom

Der Palatin ist einer der sieben Hügel der Stadt Rom. Er gilt als der wichtigste Hügel von Rom, denn es heißt, dass auf ihm am 21. April 735 v. Chr. Rom vom Romulus gegründet wurde. An diesem Datum finden noch heute viele Feierlichkeiten in Rom statt.

palatin-huegel-rom

Der Palatin war im Laufe der Jahrhunderte ein beliebter Ort bei Adligen. Augustus ließ sich beispielsweise einen riesigen Palast auf dem Palatin erbauen. Heute sind davon leider nur noch geplünderte Überreste zu sehen. Die Aussichtsterrasse des Palatins bietet ein Blick auf die antiken Überreste des Forum Romanum, auf das Kapitol und das Denkmal Il Vittoriano in Rom.

palatin-huegel-in-rom

Preise und Öffnungszeiten: Um die Aussichtsterrasse des Palatin in Rom zu besuchen, benötigt man ein Ticket. Erwachsene zahlen 12 Euro, der Eintritt für Kinder unter 18 Jahren liegt bei 7,50 Euro. Es handelt sich um ein Kombiticket, das auch für das Forum Romanum und das Kolosseum gilt.

6. Ausblick auf Rom vom Aventin Hügel aus

Der Aventin (Aventino) ist der siebte und südlichste Hügel Roms. Bei dem Aufstieg über die Via di Santa Sabina trefft ihr auf halber Höhe auf einen Orangengarten mit Orangenbäumen, Steinbänken und vor allem einem großartigen Blick über den Tiber, auf den Petersdom und das römische Stadtviertel Trastevere.

ausblick-von-aventin-auf-rom-aventino

Aber der Aufstieg endet dort noch nicht, er geht weiter bis zum wohl berühmtesten Schlüsselloch der Welt. Im Italienischen heißt es „Il buco“. Durch das Schlüsselloch bekommt man einen einmaligen Blick genau auf die Kuppel des Petersdoms. Das Schlüsselloch „Il buco“ gehört zu einem großen Tor, das die Kirche Santa Maria del Priorato und den Sitz des Malteserordens einschließt.

aventin-huegel-rom-aventino

Vom Circus Maximums aus kann man den Hügel gut zu Fuß erreichen.

7. Aussicht auf Rom von Gianicolo

Der 82 Meter hohe Hügel Gianicolo liegt etwas außerhalb der Innenstadt von Rom und gehört auch nicht zu den sieben Hügeln von Rom.

toller-blick-ueber-rom-vom-gianicolo-huegel

Es ist aber der vielleicht beste Ort, um Rom von oben zu sehen. Gianicolo gewährt einen Blick auf alle Sehenswürdigkeiten von Rom sowie auf die sieben Hügel, auf denen sie gebaut wurde. Den besten Blick hat man von der Piazzale Giuseppe Garibaldi am Garibaldi Denkmal. Zu erreichen ist dieser Platz von dem Stadtviertel Trastevere aus, in dem ihr die Passeggiata di Gianicolo benutzt, einen kleinen Weg, der auf den Hügel führt.

ausblick-auf-rom-vom-gianicolo-huegel

Tags: , ,

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top